Spürbare Geschichte

SANIERUNGSPROJEKT MIT STIL

Das ehemalige Scharfrichter-Wohnhaus aus dem 15./16. Jahrhundert ist ein zweigeschossiger Massivbau mit kräftigen Gesimsen, Kielbogenportal und Satteldach. Die Scheune aus dem 17. Jahrhundert mit ihren Fachwerk-Obergeschossen ist mit dem Wohnhaus durch einen Obergeschossgang verbunden. In der Scheune wurde 1908 eine Regelbullenhaltung eingerichtet. Später wurde jegliche Nutzung aufgegeben und die Gebäude standen leer.

 

In eigener Regie entwickelten wir ein neues Nutzungskonzept für hochwertiges Wohnen. Es war unser Anspruch, den Charakter der Gebäude zu erhalten und den Denkmalschutzanforderungen gerecht zu werden.
Für die Gliederung im Innern des Scharfrichterhauses war schnell eine passende Lösung gefunden. Bei der Entwicklung der angrenzenden Scheune mit ihren zwei sehr hohen Etagen und dem gegebenen Fachwerk bedurfte es allerdings erheblichen Planungseinsatzes und viel Kreativität. Im Ergebnis gelang es uns, vier Geschosse zu schaffen und dabei alle bestehenden Fensterausschnitte mit der korrekten Brüstungshöhe sowie das gesamte Fachwerk zu bewahren.

STECKBRIEF

KUNDE SCHLOSSER Eigenprojekt

PROJEKT Sanierung Scharfrichterhaus und Scheune
ORT Dinkelsbühl
LAND Deutschland
INTERNET schlosser-bauwerk.de

GEBÄUDE
Haus und Fachwerkscheune

Vor der Sanierung

Nach der Sanierung