„Weil Holz einfach Geil ist“

sagt Alois Wimmer, Geschäftsführer der SWG, beim Besuch am SCHLOSSER Standort Jagstzell

SWG kündigt sein Großbauprojekt der neuen Produktionshalle an.

Von der Baustelle: Montage des riesigen Brückenteils 1

Von der Baustelle: Fortsetzung der Montage Brückenteil 2

Großprojekt in BauBuche
Produktionshalle SWG Schraubenwerk Gaisbach GmbH, Waldenburg

Aktuell entsteht die wahrscheinlich weltgrößte Hallenkonstruktion in BauBuche – und wir von SCHLOSSER setzen Sie um.

Die im Jahre 1967 gegründete SWG Schraubenwerk Gaisbach GmbH ist seit jeher zuverlässiger Lieferant von hochwertigen Verbindungselemente und Befestigungstechnik in Handwerkerqualität. Das Unternehmen zählt zu den führenden Herstellern von Schrauben für das holz- und metallverarbeitende Gewerbe sowie für die Industrie in Europa.

Als Vorzeigeobjekt in Sachen zukunftsweisendem Holzbau realisieren wir derzeit die moderne Produktionshalle der Firma in Waldenburg. Bei dieser Kooperation läuft alles Hand in Hand. Die Schrauben finden ihre direkte Verwendung bei der Montage der von uns produzierten Haupt- und Nebenträger.

Mit den gigantischen Abmessungen von 96,44 x 113 Metern und einer Höhe von ca. 12 Metern gehört das Bauwerk zu den größten Projekten in unserer Unternehmensgeschichte. Erstmals findet der innovative Werkstoff BauBuche in diesen Dimensionen seine Verwendung. Von den knapp 1.700 m³ an verarbeitetem Holz, sind 420 m³ BauBuche. Vorrangig wird dieses Holz für die Zwei-Feldträger in Fachwerkausführung eingesetzt. Besonders hervorzuheben ist hier die enorme Stabilität und Tragfähigkeit des Baustoffes. Auf eine Spannweite von bis zu 82 Metern wird lediglich eine Mittelstütze verwendet. Darüber hinaus ist Buchenholz für eine zukunftsweisende und klimaschonende Bauweise geradezu prädestiniert. Erstmalig wurde dieser Werkstoff von uns bei der Errichtung des neuen Firmenstandort von allnatura in Schwäbisch Gmünd verarbeitet. Aufgrund seiner hervorragenden biophysikalischen Eigenschaften wird er bei zukünftigen Projekten vermehrt zum Einsatz kommen.

Planungsphase

Grundlage des neuen Bauwerkes ist der innovative Werkstoff BauBuche. Daraufhin wurden alle folgenden Arbeitsschritte und Bearbeitungsprozesse abgestimmt.

Um die Fachwerkbinder mit einer Spannweite von 82 Metern zu fixieren war eine besonders durchdachte Konstruktion notwendig. Zur technischen Konstruktion wurden mehrere Entwürfe ausgearbeitet und angewandt, bis eine fachgerechte Lösung gefunden war. Das Ergebnis: Ein ausgesprochen tragfähiges Fachwerkverbund System.

Die Konstruktionsphase brachte dabei stets neue Herausforderungen mit sich. Für die Vorbohrungen konnten beispielsweise keine konventionellen Bohrer verwendet werden, da diese aufgrund des sehr harten Holzes zu schnell überhitzten. Infolge verschiedener Labortests wurden die Werkzeuge präzise auf das Material abgestimmt.

Besuch Landesminister Peter Hauk

Im Rahmen der „Cluster Initiative Holz“ wurde die Herstellung der Fachwerkbinder in Augenschein genommen. Angesichts der bereits stehenden Konstruktion zeigte sich Landesminister Peter Hauk begeistert davon, wie vielfältig der Baustoff Holz auch in diesen Dimensionen Verwendung findet.

Foto: Christoph Jost, Alois Wimmer (SWG), Universitätsprofessor und Architekt Hermann Kaufmann, Minister Peter Hauk und Josef Schlosser

 

Noch mehr Infos zur SWG Produktionshalle

Schauen Sie auf unserer Facebookseite wie der größte in Baubuche gefertigte Hallenbau in Europa entsteht.