• Seite auswählen

    Hengststation Bachl, Postmünster

    Neuanfang nach Brandkatastrophe

    Der Alptraum eines Jeden: Haus und Hof brennen. Ein solches Unglück traf die Hengststation Bachl in Postmünster. Es starben dabei 28 Pferde. Doch Familie Bachl fasste wieder Mut und wagte einen Neubeginn.

    Rund zwei Kilometer vom alten Hof entfernt, entstand in den Jahren 2014 und 2015 ein neues Areal mit einer 25 mal 60 Meter großen SVR-Reithalle, einer Tribüne und einem zweigeschossigen Kopfbau. Neben der Tribüne befinden sich im Erdgeschoß des Gebäudes zwei attraktive Büroräume, eine kleine Teeküche, Toiletten, ein Abstellraum sowie eine Terrasse mit Blick auf den Reitplatz. Die obere Etage dient als Rückzugsmöglichkeit der Familie und ist derer Privatsphäre vorbehalten.
    Ein Verbindungsbau führt als direkter Zugang von der Reithalle zur individuell gestalteten Funktionszentrale mit Sattelkammer. Im Anschluss daran folgen die zwei Stallgebäude. Dem erlebten Unglück Rechnung tragend, wurde der Zwischenbau auch ohne entsprechende Brandschutzauflage mit einem Brandschutzabstand oder Pufferbereich von sieben Metern zur Reithalle hin abgegrenzt und in F30 umgesetzt. Die Durchführung des Trennschutzkonzeptes erfolgte mit Brettsperrholz, das deutlich bessere Brandeigenschaften als Stahl aufweist.

    Steckbrief

    Projekt Neubau Hengststation Bachl
    Ort Postmünster
    Land Deutschland
    Internet bachl-hengsstation.de

    Fertigstellung 2015

    Produkt SVR-Reitanlage

    • Gebäude SVR-Reithalle 25 x 60 Meter
    • Reithallen-Kopfbau mit 2 Etagen
    • SVR-Pferdestallung in 2 Gebäuden
    • Funktionszentrale mit Sattelkammer
    • Bewegungshalle
    • Longierhalle
    • Bergehalle
    • Winterpaddocks

    Für mehr Bewegung und Training der Pferde wurde die 17 mal 39 Meter lange Bewegungshalle um eine Führanlage verlängert, so dass in direkter Blickweite zum Trainingsbereich dort bis zu vier Pferde gleichzeitig laufen können. Die Funktionszentrale beherbergt neben Putz- und Waschplätzen, einem Trockenraum und der oben erwähnten Sattelkammer auch eine Schleuse mit Turnierschränken sowie ein Vordach für das Be- und Entladen der Turnierfahrzeuge.

    An den Zwischenbau wurden zwei Pferdeställe, einer davon mit Besamungsstation, angegliedert, in denen insgesamt 32 Boxen Platz fanden. Erwähnenswert ist die besonders geräuscharme Saugentmistungsanlage SVR KomfortCLEAN, mit denen sämtliche Stallungen ausgestattet wurden. Der Pferdemist wird auf diese Weise mittels Rohrleitungen (Vakuum) direkt an den vorgesehenen Mistplatz befördert. Realisiert wurde für die Gesamtanlage außerdem eine Bergehalle, eine Maschinenhalle und drei Winterpaddocks. Im Bau berücksichtigt wurden auch zahlreiche praktische Helfer wie ein Stangenlager in der Halle, ein Outdoor-Stangenlager, ein Mistboy am Reitplatz oder der großzügig dimensionierte Lagerplatz in den Stallungen. Das durchdachte Gesamtkonzept bietet der Hengststation Bachl nun beste Voraussetzungen für einen Neubeginn.