Gebaute Firmenphilosophie

MIT VERANTWORTUNG
IN DIE ZUKUNFT

allnatura ist Spezialist für ökologische Matratzen, Lattenroste, Massivholzmöbel, Wohntextilien etc. Die hervorragenden Produkte wurden schon mehrfach durch die Stiftung Warentest und Öko-Test ausgezeichnet. Allnatura gehört zu den am schnellsten wachsenden Unternehmen Deutschlands. Die Waren werden derzeit vorrangig online angeboten und verkauft. Mit der neuen Firmenzentrale und den dort konzipierten großzügigen Ausstellungsräumen könnte sich das ändern.

 

Die Unternehmenswerte
Die Unternehmerfamilie Olle hat sich viel Zeit genommen, Gebäudekonzepte und Partner kennenzulernen, bevor die Entscheidung für die Realisierung mit dem SCHLOSSER-Team fiel. Den Geschäftsführern war es besonders wichtig, dass die eigenen Unternehmenswerte in der Umsetzung voll und ganz aufgehen und durch das Gebäude sichtbar transportiert werden. Alle Bestandteile des Neubaus, inklusive der Inneneinrichtung, sollten hohe Ansprüche an Ökologie und Nachhaltigkeit erfüllen. „Wer ein ganz und gar natürliches Produkt anbietet, der muss dies auch sonst vorleben“, so Geschäftsführer Felix Olle. „Darum haben wir uns für das Unternehmen SCHLOSSER entschieden, denn auch dort werden diese Werte gelebt.“

Die Architektur
Für die Anforderungen des expandierenden Unternehmens schufen wir einen offen gehaltenen Gebäudegrundriss für bis zu 70 Arbeitsplätze. Der Längskörper gliedert sich in die zwei Bereiche Büro und Empfang. Auf zwei Etagen sind die offenen, lichtdurchfluteten Büros für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der einzelnen Abteilungen angelegt. Große Glasflächen zu den Fluren hin fördern Austausch und Begegnungen und lassen die Räume noch größer wirken. Auf beiden Etagen finden sich außerdem zwei Besprechungsräume für Kundengespräche, Seminare und Mitarbeitermeetings. Im Obergeschoss gibt es zusätzlich eine Loggia. Eingerichtet ist das Gebäude mit den Holzmöbeln von allnatura und anderen ausschließlich ökologischen Materialien.

Der Empfangsbereich zeigt sich offen und großzügig. Von hier geht es zu den Büros und zur Ausstellung. Über den Kundenaufzug oder das Treppenhaus gelangt man zur Dachterrasse, der Sky-Lounge. Hier oben hat man eine herrliche Aussicht auf den Rosenstein und das gesamte Umland. Die Holzterrasse dient den Mitarbeitern als Aufenthaltsbereich und wird für kleine Events und Kundengespräche genutzt.

Angrenzend an das Büro befindet sich der Ausstellungsbereich auf ebenfalls zwei Etagen. Die Dachlichtstraße über dem Treppenaufgang sorgt für Helligkeit und verstärkt den Galeriecharakter der Gesamtgestaltung. Ähnlich den Shop-in-Shop-Konzepten verschiedener Mode- und Möbelhäuser werden die Produkte themenbezogen präsentiert. Ein modernes LED-Lichtkonzept erzeugt je nach Produktangebot die passende Stimmung und zeigt die Artikel im wahrsten Sinne des Wortes im rechten Licht.

Ergänzt wird der Gebäudekomplex durch ein Warenlager. Die Halle mit ihren großen Rolltoren gliedert sich an den Längsbau direkt an. Hier lagern die Waren trocken und an die Betriebsabläufe optimal angepasst, bereit für den Verkauf am Standort. Der Versand der online angebotenen Waren erfolgt direkt ab Hersteller, da auch hier das Unternehmen allnatura auf Ökologie setzt und keine unnötigen Transportemissionen erzeugen möchte.

Zur neuen Gebäudestruktur gehört auch ein Carport für elf Fahrzeuge und eine sehr großzügig angelegte Parkfläche vor dem Gebäude.

Die Gebäudearchitektur ist klar, modern und einladend. Im Innern wie außen ist sie geprägt von Holzoberflächen und Licht.

Der Mensch und die Umwelt
Mit seinen ökologischen Materialien, der gesunden Bauweise und dem ausgefeilten Energieeinsparkonzept ist das Gebäude voll und ganz an den Menschen ausgerichtet. Realisiert wurde der gesamte Komplex in moderner Holzbauweise. Mittels Digitalisierung und dank optimaler Arbeitsprozesse konnten wir alle Bauteile in den SCHLOSSER-Werkhallen vorproduzieren und so für eine schnelle Bereitstellung und Umsetzung am Standort sorgen.

Die in Heubach verarbeitete Holzmenge wächst innerhalb des Lebenszyklus’ des Gebäudes durch kontrollierte Nachforstung bis zu zwei Mal wieder nach. Es entstehen keine Lücken in der Landschaft und keine Verknappung bei den Rohstoffquellen: Die Wertschöpfungskette ist intakt. Dazu bindet jede Tonne Holz dauerhaft ca. eine Tonne CO2. Dem nicht genug: Sollte das Unternehmen die Gebäude einmal nicht weiter nutzen wollen, lassen sich aus dem verbauten Holz mindestens vier Einfamilienhäuser neu bauen. Insbesondere die großen Brettschichtholzelemente lassen sich einfach an neue Planungen anpassen bzw. wieder einbringen.

allnatura sind die Kundinnen und Kunden und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter besonders wichtig. Im gesamten Gebäude und im Außenbereich sind Ruhebereiche mit Sitzmöbeln angelegt. Es gibt außerdem eine „Buddha-Lounge“ mit Massage-Möglichkeiten, eine große Küche und Angebote für gesundes Mittagessen. Die Familie Olle legte viel Wert auf die Gestaltung der Außenanlage. „Jeder Mitarbeiter muss sich beim Blick aus dem Fenster wohlfühlen können“, so die Geschäftsführer. Darum wurde beispielsweise eine Pufferzone zwischen dem Parkplatz und den angrenzenden Büros eingerichtet. In dem mit schmalen Wegen und vielen Details liebevoll angelegten Garten hinter dem Gebäude können die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erholsame, kraftspendende Pausen verbringen.

Energieeinsparkonzept
Dem Unternehmen allnatura ist es ebenso wichtig wie uns, nachhaltig zu handeln. Die Energiebilanz eines Gebäudes ist einer der wichtigsten Aspekte in der Gesamtplanung. Die beste Energie ist diejenige, die gar nicht erst gebraucht wird. Bei allnatura wurde ein umfassendes Konzept zur Energieeinsparung und gewinnung erstellt.

Der Baustoff Holz ist in der Energiebilanz sparsamer als Stahl, Beton und Ziegel. Mit seinen natürlichen Eigenschaften ist er ein idealer Wärmeschutz. Neben der Dreifachverglasung wurden die Wände über ein Einblasverfahren mit Cellulose lückenlos gedämmt. Mit modernen Heizkühldecken in allen Büros erzeugen wir im Holzbau ein ständig angenehmes Wohlfühlklima für einen optimalen Arbeitsplatz. Ergänzt wird das Energieeinsparkonzept durch eine Beschattungsanlage und Wärmerückgewinnung.

Für Energiegewinnung sorgen die Photovoltaikanlagen auf der großen Flachdachfläche und einer Gebäudewandfläche, Geothermie und eine Solewasser-Wärmepumpe mit elektrischem Pufferspeicher für mehr als 50% des Eigenstrombedarfs. Rund 14 Stunden Energiebedarf sind abgedeckt. Auch die Dachfläche des Carports wurde mit einer Photovoltaikanlage ausgerüstet. Sie speist eine eigene Stromtankstelle für Firmen- und Kundenfahrzeuge.

 

Wer beim Bauen verantwortungsbewusst handeln will, muss im Vorfeld gut planen und ein schlüssiges Gesamtkonzept vorstellen. Junior-Chef Felix Olle: „Wir wollten ein Statement setzen, das genau zu unserer Philosophie passt. Dabei war es uns wichtig, die Umwelt so wenig als möglich zu belasten. Wir achten darauf, dass alle Hölzer für unsere Massivholzmöbel ökologisch sinnvoll gewonnen, verarbeitet und eingesetzt werden. Natürlich war es uns daher wichtig, dass das neue Gebäude ebenfalls genau dieser Prämisse entspricht.“ Gemeinsam ist uns das gelungen. Mitarbeiter und Kunden sind gleichermaßen begeistert.

STECKBRIEF

KUNDE allnatura GmbH

PROJEKT Neubau von Büro und Ausstellungshalle
ORT Heubach
LAND Deutschland
INTERNET allnatura.de

LEISTUNG
Gesamtkonzept, Architektur und Planung
Energiekonzept
Schlüsselfertige Ausführung

GEBÄUDE
Bürogebäude mit Skylounge
Ausstellungshalle/Möbelhaus
Lagerhalle
Außenanlagen